­

Naturnahe Regenwasserbewirtschaftung

Im Gegensatz zur klassischen Einleitung von Regenwasser in das öffentliche Kanalnetz verfolgt die naturnahe Regenwasserbewirtschaftung einen anderen Ansatz. Wie der Name schon sagt, geht es darum, Regenwasser naturnah zu bewirtschaften und dem natürlichen Wasserkreislauf wieder zuzuführen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten:

  • Versickern des Regenwassers im Boden
  • Ableiten des Regenwassers in ein Gewässer
  • Dachbegrünung
  • Entsiegelung befestigter Flächen

Je nach Art und Ausführung sind für Flächen, welche naturnah bewirtschaftet werden keine oder reduzierte Niederschlagswassergebühren zu zahlen, da das Kanalnetz nicht mehr in Anspruch genommen bzw. entlastet wird. Das wirkt sich auch positiv auf die Stadtentwässerung aus: Weniger Wasser muss in den Kanälen abgeleitet und in Regenwasserbehandlungsanlagen sowie Kläranlagen behandelt werden. Bei Starkregenereignissen wird die Kanalisation zudem entlastet, da sie weniger Wasser aufnehmen muss.

Maßnahmen der naturnahen Regenwasserbewirtschaftung können sowohl auf kleinen als auch auf großen Grundstücken, wie sie oft bei Unternehmen zu finden sind, umgesetzt werden.

Eine weitere Alternative zur klassischen Einleitung in die Kanalisation stellt die Regenwassernutzung dar. Hier reicht die Bandbreite von einer Nutzung des Regenwassers für die Gartenbewässerung bis hin zu komplexen Anlagen zur Fahrzeugreinigung oder Nutzung in Produktionsabläufen. Durch die Nutzung des Regenwassers können zusätzlich Frischwassergebühren eingespart werden.

Mit der aktiven Teilnahme an der "Zukunfsvereinbarung Regenwasser" sowie der "Zukunftsinitiative Wasser in der Stadt von morgen" unterstützt die Stadt Gelsenkirchen zusammen mit AGG Gelsenkanal die Ziele eine naturnahen Regenwasserbewirtschaftung sowie einer wassersensilblen Stadtenwicklung. Die Stadt geht mit gutem Beispiel voran: Zahlreiche Liegenschaften, beispielsweise Schulen und Kindergärten, sind bereits vom Kanalnetz abgekoppelt.

Sollten Sie Interesse an der Umsetzung einer Maßnahme zur naturnahen Regenwasserbewirtschaftung haben, nehmem Sie vor der baulichen Umsetzung bitte Kontakt zu uns auf, um das Vorgehen und mögliche Fördermöglichkeiten zu besprechen.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie auf den folgenden Seiten:

Niederschlagswasserbeseitigung Privatpersonen

Filiz Sarican

Niederschlagswasserbeseitigung Unternehmen / Förderung

Tobias Unterbäumer

PDF Zusammenstellung der Flächen Zusammenstellung der Flächen zur Ermittlung der Benutzungsgebühr für die Einleitung von Niederschlagswasser in die öffentliche Abwasseranlage Stand: 06. Februar 2019 Copyright: AGG Gelsenkanal PDF jetzt herunterladen
PDF Flyer Regenwasser Stand: 06. Februar 2019 Copyright: AGG Gelsenkanal PDF jetzt herunterladen

Wir sind für Sie da.

Wenn es um die Planung, den Bau und den Betrieb der Stadtentwässerung in Gelsenkirchen geht. Wir sind täglich im Einsatz, um den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Gelsenkirchen einen hohen Entwässerungskomfort zu bieten.

Die Kanalisation ist eine im Untergrund verborgene Welt. Obwohl sie 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche wichtige Aufgaben unseres täglichen Lebens erfüllt, beziehungsweise erst ermöglicht, wird sie in der Regel nicht wahrgenommen.

Sie funktioniert im Hintergrund.

Das Ziel unserer Arbeit ist es, den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Gelsenkirchen eine funktionierende Kanalisation verbunden mit dem bestmöglichen Entwässerungskomfort bereitzustellen - jetzt und in der Zukunft.

Störung melden.

Sollten Sie eine Störung der Kanalisation feststellen, können Sie diese bei uns melden.

Beispiele:

  • Klappernde Schachtdeckel
  • Verstopfte Straßenabläufe (Gullys)
  • Aus der Kanalisation austretendes Wasser
  • Rückstau in Ihrer Grundstücks­entwässerungsanlage (bspw. überfluteter Keller)
  • Geruchsbelästigungen aus der Kanalisation
­

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz